Sie sind hier: Startseite » Geschichte

Geschichte

Nach dem Ende des 2.Weltkrieges war der "Neufundländer-Klub für den Kontinent" so gut wie zerschlagen. Die Alliierten gestatteten keine Besatzungszonen übergreifenden Vereine, eine neue Klubgründung war somit nicht möglich. Ehemalige Klubkameraden blieben aber in Kontakt. In Berlin gründete sich der "Neufundländer-Klub in Deutschland". In Bayern zog man nach und erhielt von der Besatzungsmacht die Erlaubnis den "Landesverein" Bayern zu gründen. So entstanden nach und nach Landesvereine, alle mit möglichst gleichen Satzungen und der Hoffnung bald einen Zusammenschluß zu erwirken.

Nach der ersten großen Nachkriegsausstellung 1948 in München kam es dann zur erneuten Gründung des "Deutschen Neufund­länder-Klubs" (ehemaliger Neufundländer-Klub für den Kontinent), Sitz München, mit seinen Landesgruppen.

Durch den Mauerbau wurde zunächst jeder Austausch zwischen der Landesgruppe Berlin - ehemals Berlin-West - und den Neufundländerzüchtern und -haltern in der DDR unterbrochen. Treffen mit Neufundländerfreunden war, wenn überhaupt, nur noch in Polen und Ungarn möglich. Dann kamen die ersten Reiseerleichterungen und wir konnten mit westdeutschem Paß in die DDR reisen. 1990 nach dem Fall der Mauer waren wieder die Berliner die Ersten und wir beantragten die Landesgruppe Berlin-Brandenburg. Endlich war wieder zusammen, was zusammen gehört.

Gegenwärtiges und Zukünftiges:

Gerade in der heutigen Zeit sind wir uns der Verantwortung als Züchter und Halter einer großen und starken Hunderasse bewußt. Nie war die Wesensfestigkeit und Gesundheit unserer Hunde wichtiger. Uns bläst ein eisiger Wind entgegen, dem können wir nur entgegnen, wenn wir zielstrebig an unserem Auftreten und Verhalten in der Öffentlichkeit arbeiten und die Friedfertigkeit und Verträglichkeit unserer Hunde präsentieren.

Viele unserer Aktivitäten, sei es Ausstellungen, Spaziergänge, Ausflüge etc. sind dazu geeignet. Nehmen Sie die Angebote an. Schauen Sie in unseren Terminkalender und suchen Sie sich das Passende aus. Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu können. Sie müssen kein Mitglied sein, kommen Sie einfach, ob mit oder ohne Hund, und haben Sie Spaß mit uns und unseren liebenswerten, gutmütigen "Bären".

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Und nun viel Spaß beim Blättern.